#wasmitmedien 

... hier gibt es kleine Tipps, wie ihr euch mit allen möglichen Medien (Computer, Smartphone, Tablet, Kamera , Bücher, Spiele o. ä.) die Zeit zuhause vertreiben könnt. Die meisten Ideen haben wir selbst ausprobiert und wollen euch daran teilhaben lassen.
Wir hoffen, dass für jedes Alter etwas dabei ist ... viel Spaß beim Ausprobieren 

Klick-Safe

Ich habe mir für heute mal ganz bewußt keine App oder Game vorgenommen. Stattdessen geht es heute um ein „Hilfeangebot“, wenn ihr euch mit der Mediennutzung auseinander setzen wollt oder müßt.
Da die meisten von uns derzeit viel Zeit zu Hause mit der gesamten Familie verbringen, werden zwangsläufig auch die Medienangebote im Internet vermehrt genutzt und sicherlich hat sich auch auch das Mediennutzungsverhalten verändert. Und nicht immer ist die Gewährleistung über die Sinnhaftigkeit der Inhalte gegeben.
Und hier kann „klicksafe" ganz hilfreich sein. „klicksafe“ richtet sich an Kinder, Jugendliche, Erziehungsberechtigte und Lehrerinnen oder Lehrer.

Was ist „klicksafe.de"?

klicksafe ist eine Kampagne zur Förderung eines sensibleren Umgangs mit Medienkompetenzen im Internet und Medien im Auftrag der Europäischen Kommission. Aktionsfelder des Projektes sind Inhalte/ Qualifikation, Kampagne/ Marketing sowie die Vernetzung bundesweit mit Partnern und Akteuren. klicksafe hat zum Ziel, die Online-Kompetenz der Menschen zu fördern und sie mit vielfältigen Angeboten beim kompetenten und kritischen Umgang mit dem Internet zu unterstützen.
Diesen Auftrag setzt klicksafe seit 2004 im Auftrag der EU-Kommission in Deutschland um. klicksafe will Internetnutzern die kompetente und kritische Nutzung von Internet und Neuen Medien vermitteln. Die EU-Initiative ist politisch und wirtschaftlich unabhängig und wird in Deutschland von den Medienanstalten in Rheinland-Pfalz (Koordinator) und in Nordrhein-Westfalen umgesetzt.
Auf der Website www.klicksafe.de finden Nutzerinnen und Nutzer eine Vielzahl von aktuellen Informationen, praktischen Tipps und Unterrichtsmaterial zu digitalen Diensten und Themen. Die Zielgruppen sind Lehrkräfte, Pädagoginnen und Pädagogen, Eltern, Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren.

Schaut doch einfach mal bei klicksafe.de vorbei.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern.

Viele Grüße und bis bald,

Euer Georg

Lagerkoller App

Moin,

hier ist Georg, beim Stöbern und Fernsehschauen ist mir am Wochenende ein interessanter Fernsehbericht untergekommen. In Hamburg haben zwei Väter eine App entwickelt, um ihre Kids sinnvoll in der durch Corana geprägten Zeit zu beschäftigen. Diese ist nun auch für alle anderen Eltern frei verfügbar. 
Einen ausführlichen TV-Bericht könnt ihr euch gerne unter https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Die-Lagerkoller-App,nordtour13816.html ansehen.

Die "Lagerkoller" App findet ihr in eurem Google Playstore und in eurem App Store für Smartphone und Tablet.

Diese App ist eher für Kids von 1 bis etwa 13 Jahren geeignet, sagen die beiden Entwickler selbst. Ihr findet hier Tipps und Ideen, aber ihr könnt auch selber Ideen hochladen. 
Es gibt viele Kategorien, wie Basteln, Bewegen, Experimentieren, Kochen/Backen und Lernen, Malen und Spielen.
Die beiden Entwickler stammen aus Hamburg und bieten diese App kostenfrei an.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und denkt dran, haltet nach wie vor Abstand und bleibt gesund.

Euer Georg

Geocaching

Hi hier ist Georg,

zusammen mit Marvin habe ich überlegt, was vielleicht noch spannend sein könnte. Habt ihr euch mal mit Geocaching beschäftigt?
Nun, hier ist nun ein Versuch euch das Geocaching näher zu bringen und euch vielleicht auch ein wenig neugierig darauf zu machen!

POKEMON GO!

Hi hier ist wieder Georg,
die Sonne scheint, es ist warm draußen und wir dürfen einzeln oder zu zweit vor die Haustür auch zum Spazieren gehen oder Spielen. Warum nicht das Smartphone zum Spielen nutzen. Deshalb möchte ich hier auf Pokémon Go aufmerksam machen. Das Spiel/ die App gibt es schon länger, aber ich finde es nach wie vor noch interessant.
Bei Pokémon Go handelt es sich um ein Spiel für das Smartphone (Android oder iOS) oder für das Tablet. Ihr findet die entsprechenden Apps in eurem GooglePlayStore oder im AppleStore.
In dem Spiel können die Spieler virtuelle Fantasiewesen fangen, entwickeln und in virtuellen Kämpfen gegeneinander antreten lassen. 

"Super TUXKART"
Wollt ihr ein Rennen fahren?

Hi, hier ist wieder Georg, 
ich habe mir überlegt, was ich euch heute vorstellen könnte. 
Dabei entstand folgende Idee: 
Wie wäre es mit einem witzigen Rennspiel, welches ihr alleine (offline) oder auch mit mehreren Leuten (online) spielen könnt?


Foto-Rätsel

Wenn ihr noch nicht genug vom Suchen habt, gibt es hier eine spannende Idee von Marijana aus dem FBZ Westhagen

Ihr braucht nur ein Handy oder Tablet dazu...


Escape the Fake

Escape Fake ist eine App, die den Raum, in dem du dich gerade befindest, in einen Escape-Room verwandelt.
Dabei agierst du mit einem Reality-Hacker aus der Zukunft, findest Hinweise und löst Rätsel, um „dem Fake zu entkommen“.

Ich habe es selbst getestet und kann dir sagen: 
Spaß und Spannung inklusive Lerneffekt sind garantiert!
Celina

Videotelefonie mit Jitsi

Hi, 
ich bin Georg und arbeite im Jugendhaus ASS. 
Vielleicht kennt ihr ja Skype, Facetime oder die Videotelefonie von WhatsApp oder ICQ.
Ich habe festgestellt, dass gerade Skype und Facetime im Moment etwas schwächeln, da zur Zeit sehr viele Menschen diese Dienste nutzen.
Wir haben hier bei der Jugendförderung ein paar weitere Tools ausprobiert. 
Eins davon nennt sich "Jitsi". "Jitsi" ist ein sogenanntes "Open-Source-Tool", was bedeutet, dass es kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. 

Begabungsförderung trifft Gaming: Jugendwettbewerb „GamesTalente“ startet

 Ab sofort können sich Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren über www.gamestalente.de mit einem kreativen Beitrag zum Thema Games und Spielekultur für das Programm bewerben. Egal ob Spielidee, Figurendesign, Story-Skizze oder Cosplay-Outfit: Bei den möglichen Einreichungen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Über die besten Beiträge entscheidet eine Jury, die sich aus Experten der Games-Branche, Medienpädagogik und Talentförderung zusammensetzt. Die Anmeldefrist endet am 1. Juni 2020. 

Google Arts & Culture

Google Arts & Culture ist eine Webanwendung des US-amerikanischen Unternehmens Google Inc. Sie ermöglicht einen virtuellen Rundgang durch eine Vielzahl an Museen und Ausstellungen in der Manier von Streetview. Man kann sich die App kostenlos herunterladen.